Espresso Bohnen
Produkte

Espresso Bohnen – Die Essenz eines guten Espresso

Espresso Bohnen sind zentrale Zutat für einen guten Espresso. Die Bohnen müssen länger und stärker geröstet werden, als für einen normalen Filter Kaffee.

Der Espresso

Der Espresso lässt sich besser vertragen als ein Filter Kaffee. Er enthält weniger Koffein und das Kaffeepulver kommt nur kurze Zeit mit dem Wasser in Berührung. Für die Herstellung von Espressobohnen sind mehrere Arbeitsschritte nötig. Die Bohnen müssen angebaut, geerntet, transportiert und gekostet werden. Der Espresso ist eine Grundlage für viele Kaffeespezialitäten auf der Welt. Ohne ihn gäbe es keinen Cappuccino oder Latte Machiatto.

Die Röstung und das Aroma

Um die Espressobohnen zu rösten, benötigt es einige Handwerkskunst. Nur dann entfalten die Bohnen ihr optimales Aroma. Professionelle Kaffeeröster nutzen die traditionelle Trommelröstung. Ihr Café entfaltet dadurch das optimale Röstprofil. Der Röster legt dabei fest, mit welcher Temperatur zu welchem Zeitpunkt der Rüstung gearbeitet wird.

Das Problem mit Industriekaffee

Auch auf Industrie-Kaffee findet sich der Hinweis auf die Trommelröstung. Auf den Espresso-Verpackungen finden sich weist keine Hinweise, in welcher Region der Kaffee angebaut und mit welcher Bohnensorte gearbeitet wurde. Für die Berechnung des Mindesthaltbarkeitsdatums gibt es keine Angaben. In der Industrie arbeitet man zwar mit der Trommelröstung, aber weißt erfolgt die Röstung von tausenden kg Kaffee pro Stunde. Damit steht hier die Trommelröstung nicht für Qualität. Das Problem dabei ist, dass der Kaffee meist in sehr kurzer Zeit bei hohen Temperaturen gerüstet wird. Das kann bei Kunden zu Magenreizungen führen, wenn sie ihn trinken. Die Chlorogensäuren des Kaffees werden bei den Röstvorgängen in der Industrie nicht genügend entfernt.

Die Bohnen-Sorten

Hersteller werben gerne mit der Verwendung von 100 % Arabica-Bohnen. Man findet diese Bohnen nur in bestimmten Regionen und Lagen. Die Ernte ist sehr mühsam und die Bohnen sind sehr aromareich. Eine andere Bohnensorte ist die Robusta, die weniger anspruchsvolle Lagen wächst. Sie hat einen kräftigeren Geschmack und enthält mehr Koffein. Dafür entwickelt sie aber auch mehr magenreizende Chlorogensäuren. Für die Herstellung eines Espresso greift bei der beste auf eine Mischung aus Arabica- und Robusta-Bohnen zurück.

Bio-Bohnen

Um die Transparenz beim Kauf von Espresso Bohnen zu gewährleisten, bietet es sich an, Bio-Kaffee zu kaufen. Meist legen die Anbieter die gesamte Lieferkette offen und sind zertifiziert.

Die Kaffeemaschine

Für die Zubereitung des Espresso sollte die richtige Maschine gewählt werden. Klassisch bereitet man ihn in der Siebträgermaschine zu. Dadurch entwickelte Espresso ein schönes vollmundiges und kräftiges Aroma. Kaffeevollautomaten können auf Knopfdruck einen Espresso aufbrühen. In der Reinigung sind der Geräte ist zeitintensiver und die Geräte sind störanfälliger.

Unsere Empfehlung – Darauf kommt es bei einer Espressomaschine an

Auszeit – Kaffee Empfehlungen für Ihr Büro

 

 

Kommentare deaktiviert für Espresso Bohnen – Die Essenz eines guten Espresso