Gruppe von Freunden vor einer Fotobox
Allgemein,  Produkte

Die besten Tipps rund um den Partyspaß „Fotobox“

Fotoboxen sind auf guten Partys kaum noch wegzudenken. Zum einen macht es Spaß, sich für die Momentaufnahme in Pose zu bringen, die Gäste können sich dank der Box zeitweise selbst unterhalten und am Ende hat man ein großartiges Gastgeschenk oder kann zurückgelassene Fotos selbst in einem schönen Fotoalbum als Erinnerung behalten. Doch worauf muss man achten, wenn man eine Fotobox mieten möchte, und wie wird diese Box zu einem Highlight auf der ausgelassenen Party?

Darum ist die Fotobox ein Stimmungsmacher

Warum man eine Fotobox mieten sollte ist ganz einfach, denn Gäste und Gastgeber können hier mit wenigen Mitteln eine Menge Spaß haben. Da die Box unkompliziert zu bedienen ist, kann sie von Jedermann ohne Vorkenntnisse oder Hilfe genutzt werden. So kann die Fotobox die Stimmung auflockern und für die Unterhaltung der Gäste sorgen. Mit einigen Accessoires, die die Gäste zum Verkleiden nutzen, kann man so viele unterschiedliche Fotos machen, die sich als kleines Gastgeschenk eignen.

Worauf muss man achten, wenn man eine Fotobox auf der Party anbieten möchte?

Es gibt zahlreiche Anbieter, die Fotoboxen für Partys vermieten. Es lohnt sich also, die Angebote zu vergleichen. Doch nicht nur auf den Preis müssen Gastgeber achten, man sollte unbedingt auch prüfen, wie viele Fotos im Angebot enthalten sind, damit der Partyspaß nicht schon am frühen Abend endet. Ebenfalls bieten einige Anbieter von Fotoboxen auch direkt die Accessoires zum Verkleiden an, sodass man sich darum nicht selbst kümmern muss. Auch das kann ein Vorteil sein.

Unterschiedliche Gimmicks

Um den Gästen (und den Gastgebern) möglichst witzige Fotos anbieten zu können, sollten Gastgeber Accessoires bereitlegen, mit denen sie sich für ein lustiges Foto verkleiden können. Dazu kann man Hüte und Mützen, Federboas, Sonnenbrillen und Tücher oder Schals bereitlegen. Auch witzige Schilder in Form von Sprech – oder Gedankenblasen sorgen für unvergessliche Fotos.

Vor Ort ist darauf zu achten:

  • Sicherer Aufbau
    Ein stabiler Platz ist unabdingbar für die Fotobox. Nicht nur, damit die Kamera gut geschützt ist, sondern auch, dass Gäste zum Beispiel beim Tanzen nicht an die Box stoßen oder herumlaufende Kinder nicht unter der Fotobox begraben werden. Oft sorgt der Anbieter der Miet-Fotobox für den Aufbau und die Installation der Geräte.
  • Gutes Licht und Hintergrund
    Damit die Fotos nicht zu dunkel, aber auch nicht überbelichtet werden, ist eine gute Lichtquelle zwingend nötig. Sucht in der Partylocation eine geeignete Position, oder achtet darauf, dass die Kamera einen Blitz hat, sodass das Gerät selbst für die richtigen Lichtverhältnisse sorgt. Ebenfalls sollte man auf einen stimmigen, am besten unifarbenen Hintergrund für ein schönes und Foto sorgen.
  • Ausdruck
    Der Ausdruck sollte durch einen hochwertigen Drucker geschehen, der qualitativ hochwertige Fotos drucken kann. Ebenfalls wollen die Gäste nicht zu lange auf ihren Schnappschuss warten und ihr Foto möglichst schnell in der Hand halten.

Klicke jetzt auf „Fotobox mieten Frankfurt“ und erfahalte noch weitere Informationen rund diesen tollen Partyspaß!

Bildnachweis:
Monkey Business – stock.adobe.com

Kommentare deaktiviert für Die besten Tipps rund um den Partyspaß „Fotobox“