Allgemein

Sightseeing in München: Diese Attraktionen sollten Sie nicht verpassen

Die bayerische Landeshauptstadt ist immer eine Reise wert. Weltweit bekannt für das Oktoberfest, das allerdings nur einmal im Jahr stattfindet, bietet diese Stadt weit mehr. Das Stadtzentrum von München verbindet die lange Geschichte der Stadt mit dem modernen Leben der Besucher und Einwohner. So kann man hier nicht nur viele Kulturveranstaltungen und Museen besuchen, es gibt auch einige Klassiker die zum Sightseeing in München gehören.

Münchens Stadtzentrum mit seinen Plätzen und Märkten

Das Herz Münchens ist der Marienplatz. Hier steht die Mariensäule und vor allem das Neue Rathaus. Besucher aus aller Welt verfolgen gebannt das Spektakel, wenn das historische Glockenspiel unter dem Rathausturm zweimal täglich erklingt. Rund um den Marienplatz finden sich viele Gastronomiebetriebe und Geschäfte. In direkter Nähe zum Marienplatz ist der Viktualienmarkt, der für seine hochwertigen Produkte, und den Figurenbrunnen mit Karl Valentin und Liesl Karlstadt, bekannt ist. Mitten im Stadtzentrum kann man auf dem ganzjährigen Markt so gutes Gemüse, Obst, Fleisch und Fisch erwerben.

Jede Sightseeing-Tour durch Münchens Stadtzentrum führt irgendwann zum Stachus. Der Karlsplatz ist einer der wichtigsten Plätze Münchens. Er ist das Tor zur Fußgängerzone und ein zentraler Verkehrsknoten. Am Stachus ist nicht nur immer viel los, im Sommer bietet der große Stachus-Brunnen auch etwas Abkühlung. Sucht man italienisches Flair in der bayerischen Stadt, findet man dies am Odeonsplatz. Hier steht die Theatinerkirche und die Feldherrnhalle, die eine Nachbildung der florentinischen Loggia dei Lanzi ist.

Bierkultur und Münchner Lebensart

Ein Münchenbesuch ohne Abstecher ins Hofbräuhaus ist eine verpasste Gelegenheit. Nirgends in Bayern kann man die Bierkultur besser kennenlernen. Hier lassen sich bayerische Schmankerl und das Hofbräubier, serviert von Kellnern und Kellnerinnen in Tracht, genießen. Am besten schmeckt es natürlich in Begleitung, etwa mit dem Escort Service München von Sweet Passion Escort. Nach der bayerischen Verpflegung lädt der Englische Garten, der größte innerstädtische Park, zu einem Spaziergang ein. Hier kann man den Chinesischen Turm und das Japanische Teehaus besuchen. Den besten Panoramablick über München bietet das Monopteros, das sich ebenfalls im Englischen Garten befindet.

Hofgarten in München

Das höfische München erleben

Die Geschichte der Stadt reicht bis ins 12. Jahrhundert zurück. So ist es nicht verwunderlich, dass München auch lange königliche Residenzstadt war. Die Alte Residenz ist das größte innenstädtische Schloss Deutschlands und nicht nur aufgrund der imposanten Außenfassade sehenswert. So ist hier das Residenzmuseum und die Schatzkammer untergebracht. Zur Residenz gehört auch der Hofgarten. Er grenzt direkt an die Residenz an und lädt zu einem Spaziergang zum Dianatempel ein.

Etwas außerhalb des Stadtzentrums befindet sich Schloss Nymphenburg. Das Schloss, mit seinem Museum, und die weitläufige Parkanlage waren einst die Sommerresidenz der Wittelsbacher. Der große Palast repräsentiert das höfische München wie kein anderes Schloss. So lässt sich hier nicht nur der Prunk der vergangenen Zeit besichtigen, sondern auch in der idyllischen Parkanlage die Natur genießen.

 

Kommentare deaktiviert für Sightseeing in München: Diese Attraktionen sollten Sie nicht verpassen